Manufaktur für kreativen Ideen

Apfelkuchen

Anlässlich des 60ten Geburtstages meines Onkels, wurde ich gebeten einen Kuchen mitzubringen. Die passende Gelegenheit ein neues Rezept für einen versunkenen Apfelkuchen auszuprobieren. Ein Obstkuchen ist ein bewährter Klassiker und schmeckt Groß und Klein. Durch die Kombination von lockeren Teig und der Säure der Äpfel, erhält man eine tolle Geschmackskombination.

Zutaten:

  • 120g weiche Butter
  • 120g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 200g Mehl
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 4-5 säuerliche Äpfel (ca. 600g)
  • 2 EL Zucker

Zubereitung:

  • Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Form fetten und mit Mehl ausstäuben.
  • Eier, Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Mehl und Backpulver zugeben und alles zu einem glatten Teig vermengen.
  • Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien, in Viertel schneiden und auf der Rückseite längs einritzen.
  • Teig in die Form geben, Äpfel im Kreis daraufsetzen und im Ofen ca. 40 Minuten goldbraun backen.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2018 Benda-Benda

Thema von Anders Norén